Skip to main content

Am Amphu Labtsa, 5.780 m, Nepal | Im Hintergrund: Baruntse, 7.129 m

Führung entwickeln

Eine der anspruchvollsten Aufgaben und der entscheidende Faktor für unternehmerischen Erfolg.
Zur Entwicklung einer starken Führungskultur im Unternehmen bauen wir auf die drei Säulen

Führungs-Persönlichkeit, Führungs-Performance und Führungs-Teams.

 

Führungskräfte – und zwar alle, vom Top-Management bis zum
Teamleiter – entscheiden über Spitzenleistung, Mittelmaß oder
Absturz. Sie sind der Hebel und das „Feuer“ einer Organisation.
Ob sie nun gut, mittelmäßig oder schlecht führen – sie sind
immer Führungskraft. „Du kannst nicht nicht-führen“.

Aber kein Unternehmen kann es sich leisten, mit schlechten oder
mittelmäßigen Führungskräften zu arbeiten. Deshalb ist die konti-
nuierliche und konsequente Entwicklung der Führungskultur eine
der zentralen Aufgaben von Organisationen.

Führungs-Persönlichkeit

Die Führungs-Persönlichkeit ist der Kern wirkungsvoller Führung.
Sie zeichnet sich aus durch:

· Eine grundlegend konstruktive Geisteshaltung
· Denken in Vernetzungen und wechselseitigen Abhängigkeiten
· Hohe Handlungsfähigkeit
· Gute Sozialkompetenz
· Innere Stärke und Flexibilität (Resilienz)

________________________________________________________________________________
 
Mit den „8 Faktoren“ beleuchten und entwickeln wir alle wesentlichen menschlichen Fähigkeiten, um so eine stabile Plattform als Führungs-Persönlichkeit zu erreichen.
________________________________________________________________________________


Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von
wirkungsvoller Führungs-Persönlichkeit.

Führungs-Performance

„Performance ist gelebte Kompetenz.“ – Prof. Rupert Lay
________________________________________________________________________

Um exzellente Führungs-Performance zu erbringen, ist
das richtige Verstehen von vier Themenfeldern wichtig:

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von
exzellenter Führungs-Performance.

Führungs-Teams

Die zentrale Aufgabe von Führungs-Teams:

⋅ Die ganze Kraft des Unternehmens entfalten und
   in Performance umzusetzen.

⋅ Das Minimieren von Irrtum und Täuschung sowie
   das Meistern von Komplexität.

______________________________________________________________


Die Prinzipien reifer Führungs-Teams:

⋅ Gute Dialogfähigkeit
⋅ Gegenseitige Ertüchtigung
⋅ Win-Win-Denken & Win-Win-Handeln
⋅ Selbstorganisation und Eigenverantwortung
⋅ Exzellente Kooperation

______________________________________________________________

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von
starken Führungs-Teams.

„Wer am K2 erfolgreich sein will, muss kompromisslos realistisch
und grenzenlos konstruktiv sein. Das ist wahre Führung.“  


GEORG BACHLER